Media

Die Zäsur

Corona – das ist eine gesellschaftliche Ausnahmesituation von historischem Ausmaß. Was passiert da gerade mit uns? 25 Persönlichkeiten antworten auf drei Fragen zur Krise. Harald Katzmair äußert sich dazu in der neuen Datumsausgabe.

"1. Der Kontrast zwischen der Panik, die dann plötzlich doch um sich zu greifen begann, und den wunderschönen Frühlingstagen mit dem Vogelgezwitscher war für mich das Bemerkenswerteste dieser ersten Woche. Hier die besorgte Menschheit und dort eine Natur, die völlig indifferent unserer Angst gegenüber ist. Das ist auf der einen Seite tröstlich, zeigt aber auch, dass die Natur in all ihrer Pracht und Schönheit auch etwas sehr Unsentimentales und Mitleidloses an sich hat.

2. Corona ist ein systemischer Scheitelpunkt, analog einem Bergrücken, der eine Wasserscheide darstellt. Das Wasser kann in die eine oder andere Richtung abfließen. Wir werden jetzt Monate, wahrscheinlich Jahre hoher Instabilität vor uns haben. Es kann in beide Richtungen gehen: Vollständige Verstaatlichung des Bankensektors, extreme Arbeitslosigkeit und radikaler Tribalismus mit regionalen Mikro-Abschottungen sind genauso möglich, wie ein Aufblühen von Österreich und Europa mit einer neuen Agenda rund um den Green-New-Deal, der sich an Resilienz- und Autonomiekriterien orientiert und wie nach dem Wiederaufbau eine enorme wirtschaftliche Dynamik entfaltet. Es wird extrem davon abhängen, wie schnell eine Impfung oder effektive Medikamente zur Verfügung stehen werden.

3. Wir bei FASresearch entwickeln Software und Tools, die es Teams und Gruppen ermöglichen, gemeinsam systemische Lagebilder zu erstellen, vor allem in Krisensituationen. Es wird sich an unserer Arbeit nichts ändern, außer dass noch mehr Sachen online passieren und damit entwertet werden, weil alles, was online passiert, als ›billiger‹ wahrgenommen wird. Insofern wird das auch ökonomische Folgen haben, einmal davon abgesehen, dass Konferenzen bis zur Entwicklung von Impfungen ausfallen werden. Ich glaube nicht an den Untergang meines Berufsstandes, aber sehr wohl daran, dass die Karten jetzt vielerorts völlig neu gemischt werden."

Der Link zum gesamten Online Artikel: https://datum.at/die-zaesur/