News

Es gibt drei Formen von Arbeit

Die Universität für Angewandte Kunst gemeinsam mit der Wienbibliothek veranstaltete die Diskussionreihe "Digitaler Humanismus". Der dritte und letzte Abend war dem Thema "Arbeit" gewidtmet. Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, Martin Kocher, Bundesminister für Arbeit, und Harald Katzmair, Gründer und Direktor FASresearch, diskutieren mit Walter Hämmerle, Chefredakteur der Wiener Zeitung, über die Zukunft der Arbeit.

"Wir erleben, dass Digitalisierung unser aller Leben stark verändert, nicht erst seit Corona", sagte Anita Eichinger, Chefin der Wienbibliothek in ihrem Eingangsstatement. Die Pandemie habe dieser Veränderung aber einen Schub verpasst. "Es gibt drei Formen von Arbeit: die Arbeit an uns selbst, die Arbeit an anderen, und die Erwerbsarbeit", sagte Katzmair eingangs.

Hier gehts zum ganzen Artikel und zum Videomitschnitt: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/oesterreich/2096461-Technologie-ist-die-neue-Waehrung.html