Insights

Was brauchen wir wirklich?

Anlässlich des 100. Geburtstages des multitalentierten Komponisten Leonard Bernstein im Jahr 2018 ermutigten seine inspirierenden und tröstenden Worte aus seinem berühmten Musical "West Side Story" (Someday Somewhere We‘ll find a new way of living We‘ll find a way of forgiving Somewhere)  das Porticus Community Arts Lab, gemeinsam mit FASresearch an der Notwendigkeit zu arbeiten, sogenannte "Somewhere Places" für die Erneuerung zu bauen, um die Fragmentierung in unserer Welt zu überwinden.

Je weniger auf unsere Bedürfnisse eingegangen wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir beginnen, andere zu imitieren, zu beneiden und zu verärgern. Abgekoppelt von unserem eigenen Potenzial werden wir misstrauisch und schließlich nachtragend. Es ist daher notwendig, Orte ("Somewhere Places") für die Erneuerung zu schaffen, an denen die Individuen wieder in Beziehung zueinander treten.

In ihrer Roadmap zu diesem "Somewhere Place" schlugen FASresearch und Porticus Community Arts Lab - nicht unähnlich Bernsteins universeller Sprache der Musik - die einfache Idee vor, unsere Bemühungen auf die universelle Sprache der menschlichen Bedürfnisse zu konzentrieren, als Antwort auf die Zerrissenheit unserer Zeit. Diese Sprache ist verbunden mit dem existenziellen Wunsch eines jeden Menschen auf dieser Welt, seinen "Somewhere Place" zu finden, einen Ort, an dem Bedürfnisse gesehen, anerkannt und erfüllt werden.

Mit einem außergewöhnlichen Forschungsdesign wurde ein tieferes Verständnis der Bausteine von "Somewhere Places" erreicht, durch die Auseinandersetzung mit den klassischen Texten zur Theorie menschlicher Bedürfnisse und durch die Nutzung der Netzwerk- und Resilienzforschung, um einen neuen systemischen Ansatz in die Diskussion zu bringen.

In drei "Somewhere Labs" mit unterschiedlichen Gruppen von Menschen und durch den Einsatz eines neu gestalteten ko-kreativen Prozesses, dem proprietären Software Tool SituationR, wurde ein hochgradig vernetztes Netzwerk menschlicher Bedürfnisse und des Wohlbefindens geschaffen und auch die Rolle und der Einfluss von Community Arts auf dem Weg zu einem "Somewhere Place" visualisiert.

Die gesamte Broschüre können Sie hier herunterladen: https://drive.google.com/file/d/1xrrPrksr2T7pmx5MgFuHuva9A6XCflJY/view